Parsifal auf 40 Quadratmetern

Eric Vigié, Direktor der Oper Lausanne, inszeniert die Wagner-Oper in Minden. Er nennt das Projekt eine „Verrücktheit“.

Ursula Koch
Minden. Die „Wagner-Festspiele des Nordens“ werden doch fortgesetzt. Am 8. September soll sein Bühnenweihfestspiel Parsifal in Minden Premiere feiern. Regie führt Eric Vigié, seit 18 Jahren Direktor der Oper Lausanne. Die bewährten Produktionspartner, der Richard-Wagner-Verband Minden, das Stadttheater, die Nordwestdeutsche Philharmonie (NWD) und Dirigent Frank Beermann stellten ihn und ihr Projekt gestern in einer Pressekonferenz vor.

Artikel auf MT-Online lesen >>

Eric Vigié (links), Direktor der Oper Lausanne, wird in Minden die Oper „Parsifal“ inszenieren. Als Partner sind wie ge-wohnt Dirigent Frank Beermann (2. von links), die NWD, Wagner-Verband und Stadttheater beteiligt. MT-Foto: Alex Lehn