Der Fliegende Holländer

Romantische Oper in drei Aufzügen
von Richard Wagner

Der Fliegende Holländer | 2002

Aus Anlass seines 90-jährigen Bestehens hat der Richard-Wagner-Verband Minden gemeinsam mit dem Stadttheater Minden und der Nordwestdeutschen Philharmonie die größte Unternehmung seiner bisherigen Geschichte geplant: Mit finanzieller Unterstützung des Landes Nordrhein-Westfalen und zahlreicher Sponsoren wurde an neun Abenden im September/Oktober 2002 die Oper “Der Fliegende Holländer” von Richard Wagner gespielt.
Schirmherr der Produktion war Wolfgang Wagner, der Leiter der Bayreuther Festspiele.

Der Richard-Wagner-Verband Minden, dessen kulturelle Aktivitäten die Region schon seit vielen Jahren bereichern und der durch die Vergabe von Stipendien und die Ausrichtung von Wettbewerben wichtige Nachwuchsförderung betreibt, hatte sich erstmals an die Produktion einer Oper gewagt.

Die Nordwestdeutsche Philharmonie, die sich in den 50 Jahren ihres Bestehens nicht nur in Ostwestfalen-Lippe, sondern auch in ganz Deutschland und dem benachbarten europäischen Ausland großes Ansehen erworben hat, spielte zum ersten mal eine Oper von Richard Wagner.
Wesentlicher Partner war das Stadttheater Minden, das als Gastspieltheater regelmäßig auch eigene Produktionen zeigt und zuletzt mit der Uraufführung der Kammeroper “Friedrich und Katte” für Aufsehen sorgte.